BIOTIC ONLINE

Passwort vergessen?

LOGIN 1
HYPNOSE BEENDEN

Du kannst dein Leben auf zwei Arten leben. Entweder du bist im Hier und Jetzt, also in der Gegenwart oder du bist in deinem Denken bzw. in der Vergangenheit. Diese zwei Möglichkeiten hat jeder. Doch meistens ist es so, dass wir uns in der Vergangenheit und somit in der Wiederholung der alten Geschichte befinden. Das heißt, du bist in einer Hypnose und nicht in diesem Moment. Du bist hypnotisiert von etwas, was du als Kind erfahren hast. Was ist das Problem dabei? Das Problem dabei ist, dass wir meist in einem hypnotischen Dämmerzustand leben und uns dadurch die alten Erfahrungen aus der Kindheit immer wieder in unser jetziges Leben holen. Wir erleben diesen 3D-Film immer wieder neu, als wäre er real. Das Dumme ist nur, dass das automatisch passiert, denn das Unterbewusstsein wiederholt nur das, was es gelernt hat. In diesem Online-Seminar bringen wir Bewusstsein in das Spiel! Bist du bereit dafür? ↠ KLICKE HIER ↞

LOGIN 2
ES KOMMT AUF JEDES STREICHHOLZ AN, WENN DU DEN RAUM ERHELLEN MÖCHTEST

Über die Wirklichkeit kann eigentlich nichts gesagt werden und doch haben alle Meister dieser Erde schon Millionen von Worten gesprochen. Yod spricht in der Sprache unserer Zeit und bringt uns auf verständliche Weise nahe, wie wir die Illusion, in der wir alle leben, erkennen und erfahren können. Dadurch taucht die Wirklichkeit auf. Die Übungen, die er dazu zeigt, sind so gut verständlich, sodass man sie auch im täglichen Leben anwenden kann. In seinen Seminaren geht es natürlich immer tiefer und tiefer und Schritt für Schritt passiert die Veränderung auf dem Weg nach Hause. Wir leben in einer Zeit des Aufbruchs und je mehr Menschen bereit sind und den Mut haben, alles zu hinterfragen, was sie jemals gehört, erfahren, gelesen und für Tatsachen gehalten haben, desto eher wird Liebe und Freude auf diesem Planeten unser „tägliches Brot“ sein. Fühl dich eingeladen, ein Teil davon zu sein! ↠ KLICKE HIER ↞

LOGIN 3
MEHR FREUDE IM LEBEN

Du bist eine Verdichtung des impliziten Raumes, du bist aus diesem Raum hier erschienen. Hier hast du einen Körper und du hast vergessen, woher du kommst. Wir halten uns jetzt für den Körper und fühlen uns getrennt, weil der große Raum aus unserem Bewusstsein verschwunden ist. Das macht Angst, weil alles jetzt außerhalb von uns ist und wir uns als Opfer fühlen. Jetzt suchen wir die Liebe, die Freude und das Glück im Außen. Dort werden wir sie aber nie finden, denn sie existieren nur im großen Ganzen, im impliziten Raum. Hier erleben wir sie als Verdichtung im körperlichen und mentalen Bereich. Um die Liebe, die Freude, das Glück fühlen zu können, brauchst du den anderen Pol, Das heißt, dass Schmerz, Alleinsein, Unglück und Trauer auch gefühlt werden müssen. Es gibt keinen anderen Weg zur Freude zu finden, ohne die Traurigkeit zu fühlen. Wenn du den Schmerz immer vermeidest, kannst du auch die Freude nicht fühlen. Wenn du den Schmerz zulassen kannst, ist die Freude sofort verfügbar. Freude ist die Grundsubstanz des Universums, sie ist eine Qualität des Seins.

LOGIN 4
SO FUNKTIONIERT VERZEIHEN WIRKLICH

Du wirst nicht mit einem Ego, sondern mit einem Selbst hier geboren. Das Selbst ist die Spiegelung des Ganzen. Du bist das Ganze, aber du weißt das natürlich nicht, du hast es vergessen. Du kommst hierher und wirst in eine Welt hineingeboren, in der du abhängig, klein und hilflos bist. Genau dort beginnt der Keim des Egos. Mit 9 bis 12 Monaten ist das Ego dann so weit. Da erkennt der Mensch, dass es jemand da drüben und da draußen gibt. Vorher weißt du das nicht, vorher ist alles eins. Das Kind stellt mit einem riesigen Schrecken fest, dass es getrennt ist. Das ist der größte Schock seines Lebens und das bedeutet große Gefahr. Diese Trennung erfährt jeder Mensch und die kannst du auch nicht wegmachen, aber du kannst sie nach und nach erkennen. Da jeder von uns größer, mächtiger, schlauer und besser als der andere sein will, gibt es natürlich Kampf. Den Kampf der Egos. Bevor das Ego aber eine Verletzung zulässt, wird es angreifen, denn verletzt zu werden ist ganz schlimm. Wenn du dauernd verletzt wirst, wie du das schon als Kind von den Eltern wurdest, wirst du sehr wütend, weil du nicht leben kannst, wie du möchtest, weil es immer jemanden gibt, der dir sagt, was du tun sollst und was du nicht tun darfst. Die Wut, die du in dir hast, muss erst einmal ausgedrückt werden, sie muss fühlbar werden, sie muss da sein dürfen. Wenn du kein Ego hast, hast du auch keine Wut, aber wenn ein Ego da ist, ist das Ego verletzt und sehr wütend. Du kannst nicht verzeihen, denn da ist das Ego im Spiel und das Ego wird kämpfen. Wenn du aber das Ego siehst, das nicht real ist, das verletzt ist und siehst, dass dieses Ego überhaupt nicht existiert, dass es ein Kunstgebilde ist, wo ist dann jemand verletzt worden? Wem musst du dann was verzeihen? Die Erkenntnis, dass das ein Spiel des Egos ist, löscht die Geschichte völlig. Wenn du wieder auf das Ego aufsteigst und dir bewusst machst, dass das das Ego ist, ist es eliminiert. Es ist verschwunden, es existiert nicht, es hat noch nie existiert. Dann ist deine Aufmerksamkeit nicht auf dem Ego, sondern auf dem Raum, auf dem Raum des großen Ganzen.

LOGIN 5
VERÄNDERUNG IST LEICHT, WENN ENERGIE FLIEßT

Es ist immer ein Risiko, was in deinem Leben passiert und wenn das nicht stattfindet, hast du nichts verstanden. Voraussetzung dazu ist, dass du authentisch bist mit dem was ist, denn sonst hast du keinen Standpunkt, von dem aus du dich bewegen kannst. Das heißt, dass du deine Energie blockierst, wenn du z.B. ein schlechtes Gefühl, einen Schmerz nicht haben willst. Jetzt möchtest du Energie aber wieder erschaffen. In dieser Situation kannst du nichts anderes machen, als das fühlen, ausdrücken und authentisch sein mit dem, was gerade ist. Nur von diesem Ausgangspunkt kannst du kreieren. Wenn deine Energie fließt, wird sie immer mehr und du kannst immer noch mehr und noch mehr erschaffen. Das ist aber nicht ganz einfach. In diesem Video wirst du erfahren, wie das geht und bekommst auch ein paar Übungen, die dir helfen, deine Energie wieder in Fluss zu bringen. Fließende Energie erzeugt ein Gefühl von Glück und Liebe in dir und du kannst alles kreieren, was du möchtest und DEIN Leben leben.

LOGIN 6
DURCH DIE WELLE ZUM OZEAN

Die Welle ist ein Ausdruck des Ozeans. Sie existiert nicht getrennt von ihm. Sie ist untrennbar mit dem Ozean verbunden. Und doch hat sie eine Form. Drückt sich anders aus als der Ozean selbst. Gedanken und Gefühle sind ein Ausdruck des Bewusstseins. Sie existieren nicht getrennt vom Bewusstsein. Sie sind untrennbar mit dem Bewusstsein verbunden. Und doch erscheinen sie in einer anderen Form, drücken sich anders aus als das Bewusstsein selbst. Gedanken existieren auf der Gedankenebene. Gefühle auf der Gefühlsebene. Sein existiert auf der Seineebene. Die existenzielle Welt existiert auf einer äußeren Ebene. Auf der äußeren Ebene musst du mit deinem Auto zur Reparatur fahren, wenn es nicht funktioniert, musst deine Wohnung aufräumen, wenn alles herumliegt, musst Geld verdienen, um dein Bankkonto zu füllen. Angst auf der emotionalen Ebene wird nicht bewirken, dass dein Auto wieder fährt. Ebenso wenig werden Sorgen auf der mentalen Ebene dein Bankkonto wieder auffüllen. Eine Überzeugung musst du auf der mentalen Ebene verändern. "Darüber reden" wird auf der emotionalen Ebene nichts verändern. Da müssen Gefühle gefühlt und zugelassen werden, um eine Veränderung zu bewirken. Da die Seinsebene alle anderen Ebenen hervorbringt, musst du auf der Seinsebene nur alles andere weglassen, die Gedanken, die Gefühle, die Aufmerksamkeit in der äußeren Welt. Sofort ist die Essenz, die hinter allem steht, fühlbar. Stell die Existenz einer getrennten Welle in Frage, gib ihr keine Bedeutung. Dann wird sofort der Ozean in seiner Unendlichkeit da sein. Probier´s aus!

LOGIN 7
WIE DU DEIN URVERTRAUEN WIEDERFINDEST

Es ist egal, wem du vertraust oder nicht vertraust. Es geht um Vertrauen. Vertrauen kannst du nicht an Bedingungen festmachen. Die vornehmste Aufgabe hier ist, dass du dein Leben leben kannst. Wenn du aber als Kind keine vertrauensvolle Umgebung hattest, wenn Vater und Mutter deine Spontaneität dauernd abgedreht haben, dann wirst du später kein Vertrauen in dich selber haben, weil du gar nicht mehr weißt, was gut für dich ist. Dann wirst du aber auch anderen, dem Leben nicht mehr vertrauen können. Das ist das Schlimmste, was dir jemals passieren kann. Vertrauen bedeutet nicht, dass du dich absicherst, auch nicht, dass du Bedingungen für dein Vertrauen stellst. Vertrauen hat mit etwas Unbekanntem zu tun. Du musst dich einlassen, ohne zu wissen, was jemals passiert. Es geht um dein Vertrauen in die Schöpfung, das tief in dir verborgen ist. Du bist das Göttliche, das in ein kleineres Bewusstsein gegangen ist, um eine Erfahrung hier zu machen. Du hast aber vergessen, dass du das gewählt hast. Was wäre, wenn du das Misstrauen gegen jeden und alles einfach weglässt? Lass dich ein und fertig. Vertrau einfach immer wieder, egal, was passiert ist. Nicht vertrauen zerstört dein Leben. Es basiert auf Angst und die wird immer größer, weil deine Aufmerksamkeit dauernd auf Angst ist. Wenn du die Aufmerksamkeit aber auf Vertrauen hast, passiert ein Wunder in dir. In diesem Online-Seminar erfährst du etwas, was du wahrscheinlich noch nie so gehört hast. Wie in all seinen Seminaren geht Yod mit den Teilnehmern immer tiefer und begleitet sie auf dem Weg nach Hause.