Überleben wollen oder Schöpfer des Lebens sein? 2
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Yod live am 7.10.20 – Überleben wollen oder Schöpfer des Lebens sein?

Wenn wir geboren werden, sind wir hilflos und auf die Eltern angewiesen, um überleben zu können. Alles, was wir in der Kindheit erfahren und fühlen und was uns die Eltern zeigen, wird in uns gespeichert. Anhand dieser Prägung, dieser Programmierung, wird unser Leben ablaufen und wir wiederholen unsere Kindheit bis ans Ende aller Tage. 

Wir werden in etwas hineingeboren, was jenseits von dem ist, was wir eigentlich wirklich sind. Wir sind göttliche Wesen, doch in der Kindheit zeigt sich, dass wir sterblich und verletzbar sind. Z.B.: Wenn Vater uns verlässt oder nicht für uns verfügbar ist, werden wir Menschen in unserem Leben anziehen, die uns verlassen oder dass wir glauben, dass wir ohne andere Menschen nicht überleben können, weil wir als kleine Kinder ohne Mama nicht überleben konnten.

Die Frage ist, muss das immer so bleiben oder kann das auch einmal zu Ende sein. 

Ja, das ist möglich! 

Dazu müssen wir zuerst unsere Programme erkennen, um sie dann loslassen zu können. Dann ist eine Veränderung möglich. 

Dann können wir zum Schöpfer unseres eigenen Lebens werden. 

Im Seminar DER NEUE MENSCH machen wir genau das. Es ist ein Muss-Seminar, um herauszufinden, warum unser Leben so läuft, wie es ist und dass es nicht so laufen muss. 

Weitere Infos zum Seminar DER NEUE MENSCH

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X