Akzeptanz des Todes
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Je intensiver du dich auf den Tod vorbereitest, desto mehr Crescendo, desto mehr Höhepunkt wird das sein.

Wenn du den Tod ausklammerst, wird kein Höhepunkt sondern, die höchste Angst, der höchste Schmerz, die höchste Panik werden sein. Wenn der Tod kommt, bist du nicht in der Lage, das zu akzeptieren. Du brauchst nicht glauben, dass du sagen kannst: „Lassen wir es einmal so weit kommen und dann kann ich immer noch ja sagen!“

Du wirst nicht ja sagen, nicht einmal annähernd ja sagen.

Das heißt und das ist das, was wir hier machen, dass du ein bisschen eine Ahnung vom Tod haben solltest. Wenn der kommt, wie sich das anfühlt, welche Ängste du hast, in welchem Stadium du gerade bist…..

Ein Schüler von uns, der einige Seminare hier gemacht hat, ist gestorben. Am Ende hat er zu mir gesagt: „Danke, danke, danke für die 3 Biotiversitys. Da habe ich sozusagen geübt, da habe ich mich vorbereitet, da wusste ich, worauf es ankommt.“

Er hat dauernd beobachtet, wo er gerade steht. Das Akzeptieren war aber in Wirklichkeit eine Depression. Er hat sehr aufgepasst und hat mich auch öfter angerufen und mir gesagt, wo er gerade steht. Er hat halt im 3. Stadium immer noch gehofft, sich an irgend etwas festgehalten, auch innerlich Gelübde abgelegt.

Er hatte gerade eine Freundin im Mann/Frau-Seminar gefunden und eine total schöne Beziehung gehabt wie er sie noch nie hatte. Dann war es natürlich schade, dass nach einem Jahr der Tod kommt. Das hat er nicht eingesehen. Das versteht man ja auch nicht.

„Jetzt, wo ich eine Chance habe, kommt das Ding daher!“.

Er hat sehr gehadert, hat alles Mögliche probiert, hat mir auch von all den Experimenten erzählt, die er gemacht hat. Ich habe ihm gesagt, dass es jetzt keinen Sinn mehr macht, dass er jetzt akzeptieren muss, das er den Tod akzeptieren muss. Er war bereits in der letzten Phase.

Der Sterbeprozess war nicht mehr aufzuhalten.

Da war er sehr erschrocken, das hat ihn sehr getroffen.

Man kann am Atem sehen, wann der Tod kommt. Wenn du weißt, was Leben ist, dann fühlst du das, weil der Atem sich mit Prana auflädt. Wenn der Tod kommt, wenn das klar ist und es kein Zurück gibt – meist ist das 3 oder 4 Wochen vorher – dann wird der Atem mit Prana nicht mehr aufgeladen. Da atmet man kein Prana mehr ein, sondern gibt mehr ab, gibt die Lebenskraft praktisch ab. Wenn das passiert, hast du keine Chance mehr, da kannst du kommen womit du willst.

Ich habe das schon öfter erlebt, es gibt auch Literatur darüber und Experimente damit. Wenn das stattfindet, ist das Leben vorbei.

Ich sagte ihm, dass er sich bitte darauf einstellen soll, denn es hat keinen Sinn mehr. „Vergiss die ganzen actions, die du da gemacht hast. Es ist schade um das Geld, dass du dafür ausgibst. Kümmere dich jetzt um den Tod.“

Dann habe ich ihm einen kleinen Trost gegeben: „Jetzt hast du so viele Seminare gemacht, bist so weit gekommen. Wenn du jetzt stirbst, ist ja schade darum. Du hast jetzt einen kranken Körper, du kannst nicht mehr so wahnsinnig viel umsetzen von dem, was du gelernt hast. Nimm dir einen neuen Körper!

Geh durch die Tür und sieh den Tod als eine Möglichkeit.

Sieh es nicht als Ende von allem, sondern dass ein neues Leben erwacht.“ Gut, da war auch ein bissl ein Schmäh dabei. Das neue Leben erwacht nicht in dem Sinne, dass es das alte Leben sein wird, aber er hat etwas von dem, was er hier gelernt hat, mitgenommen. Diese Erkenntnisse nimmst du mit.

Das hat ihn getröstet, er hat sich dann darauf eingestellt und es ist etwas Gewaltiges passiert. Ich habe ihn besucht, da war er nur mehr Haut und Knochen und ich habe ihn kaum erkannt. Er sagte mir, dass er jetzt beginnt zu verstehen und sehr dankbar ist.
Er war total bewusst, war in dieser ganz besonderen Energie. Das war ganz eigenartig. Er hat dann auch seine Freundin gerufen und hat ihr den Ring zurückgegeben. Dann hat er seine Mutter angerufen, die auch bei uns Seminare gemacht hat und hat sie gebeten, ihn jetzt nach Hause zu holen. Dieser Wunsch wurde ihm erfüllt und 1 Stunde später ist er gestorben. Seine Mutter, seine Freundin, all seine Verwanden waren da. Es war unglaublich, das kann man gar nicht nachvollziehen, was da auch von der Energie her los war.

Wieso deine Konditionierung deinem Wachstum dient | Vorträge mit Yod auf DVD Sale! | Seminare mit Yod Udo Kolitscher

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.